Weboldalunk süti (cookie) fájlokat használ. Ezeket a fájlokat az Ön gépén tárolja a rendszer. A cookie-k személyek azonosítására, látogatási szokásaik követésére nem alkalmasak, szolgáltatásaink biztosításához szükségesek. Az oldal használatával Ön beleegyezik a cookie-k használatába.

Behandlung von Warzen aus Virusinfektionen


Warzen sind in der Regel gutartige Geschwülste der Haut. Meistens sind sie leicht erhaben oder flach. Sie sind auf eine Infektion humanen Papillomviren zurückzuführen. Die Infektion erfolgt per Kontaktinfektion beziehungsweise Schmierinfektion über kleinste Verletzungen der Haut und der Schleimhäute, meistens an Menschen die dafür empfänglich sind. Ihre Häufigkeit liegt sowohl bei Erwachsenen, als auch bei Kindern bei 10%. Die Viren infizieren die Hautzellen und regen eine Warzenbildung an. Die wachsenden Warzen können sich sehr leicht auf der Haut ausbreiten, vermehren. Am häufigsten sind sie an den Händen, der Fußsohle und seltener an den Genitalien zu finden. Sie haben schorfe Oberfläche, oft ragen sie hinaus, manchmal wachsen dornartig in die Tiefe, sie haben fast Wurzel. Fußsohlenwarzen können sehr schmerzhaft sein.

vírusos szemölcs
talpi szemölcs
Warzen vor der Behandlung Warzen nach der Behandlung

Die Behandlung mit dem Farbstofflaser koaguliert durch intensive Pulse die Blutgefäße der Warzenwucherung und trocknet diese nach und nach aus. Der Laser schließt die Blutgefäße ab und verhindert die Ausbreitung. Bei der Behandlung mit Farbstofflaser entsteht kein Laserrauch.

Warzen, die schon behandelt wurden, und in narbiger Umgebung liegen, können mit CO2-Laser behandelt werden. In diesem Verfahren wird die Warze entfernt, herausgeschnitten. Hier wird lokale Betäubung angewandt und entsteht Laserrauch. Nach der Behandlung bleibt provisorisch Hautmangel, sie wächst abhängig von der Größe in 2-4 Wochen nach. Es ist wichtig zu wissen, da es sich hier um Virusinfektion handelt, können außer der sichtbaren und entfernten Warzen winzige, nicht einmal mit Vergrößerungsglas sichtbare Infektionen sein, die erst nach ein paar Wochen Wachsen sichtbar und tastbar werden. Die Kontrolluntersuchungen sind deswegen genau einzuhalten, weil so die inzwischen großgewordenen Warzen entfernt werden können. Falls 12 Wochen nach der Operation keine Warzen erscheinen, wird der Patient als geheilt betrachtet. Die Behandlung der Warzen aus Virusinfektionen ist wegen der Operationen und Kontrolluntersuchungen ein Geduld verlangender Prozess, beansprucht eine langfristige Zusammenarbeit des Arztes und des Patienten.


galleryDie Bilder der Heilung können Sie sich in unserer Galerie besichtigen.


Terminvereinbarung per Telefon

Terminvereinbarung per Telefon